Sicher unterwegs

Mit 3G PLUS verantwortungsvoll auf dem Weg zurück in die Normalität 

Nach der aktuellen Corona-Schutzverordnung besteht in unseren Bussen keine Maskenpflicht mehr, solange alle Fahrgäste unter die 3G PLUS-Regelung fallen. Dies heißt: genesen, geimpft oder alternativ mit einem negativen PCR-Test (maximal 48 Stunden gültig) ausgestattet. Die Einhaltung der Regelung stellt der Kunde sicher, der den Bus anmietet. Die umfangreichen Sicherheits- und Hygienestandards in unseren Bussen behalten wir selbstverständlich auch bei 3G PLUS-Regelung bei.   

Wenn Sie auf 3G PLUS verzichten möchten, gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Schutzmaske. Die Tragepflicht entfällt, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen den Fahrgästen unterschiedlicher Haushalte eingehalten werden kann. 

Saubere Luft in unseren Bussen

Bei längerem Aufenthalt in kleinen, schlecht oder nicht belüfteten Räumen kann sich die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung von Viren durch Aerosole erhöhen. Deshalb ist eine kontinuerliche Versorgung mit Frischluft und einer schneller Luftaustausch in geschlossenen Räumen besonders wichtig. 

Im Bus geht es um ein Vielfaches schneller als in Bahn und Flieger! Gemeint sind nicht die Fahrtzeiten, sondern die Geschwindigkeit, mit der die Luft ausgetauscht werden kann. Und übrigens: In den Bus strömt wirklich Frischluft ein. Hier wird nicht nur die immer gleiche Luft herumgewirbelt.

Luftreinigung Fahrgastraum

Der Fahrgastraum in unseren Bussen wird kontinuierlich über Luftdüsen mit Frischluft von außen versorgt. Die Entlüftung erfolgt während der Fahrt über den Gepäckraum. Durch die vertikale Zirkulation wird die Luft im Fahrgastraum alle 1-3 Minuten vollständig ausgetauscht. Der permanente Luftaustausch und die kontinuierliche Versorgung mit frischer Luft sorgen für eine exzellente Luftqualität an Bord unserer Busse.  

Bei einem Doppelstockbus werden Luftmassen von bis zu 13.000 m3/h bewegt. Zum Vergleich: In einem typischen Einfamilienhaus mit 150 m2 und einer Raumhöhe von 2,5 m befinden sich 375 m3 Luft. Durch einen Doppelstockbus gleitet also pro Stunde die Luftmenge von bis zu 35 Einfamilienhäusern.

Filter sorgen für zusätzliche Sicherheit

Die von außen aufgenommene Frischluft und der im Kühlbetrieb an heißen Tagen verbleibende Umluftanteil werden über hocheffiziente Filter gereinigt. Diese filtern Partikel ab einer Größe von 0,5 Mikrometer heraus. Tröpfchen, die Viren bergen, oder Staubpartikel, an denen sie anhaften, können somit erfasst und gefiltert werden. Die Filter werden mindestens alle sechs Monate getauscht.

Dieser Videoclip demonstriert, wie effizient der perma­nente Luftaustausch im Bus per Klimaanlage funktioniert.

Bei Fragen zu den aktuell geltenden Regelungen in unseren Busse sowie unseren Sicherheits- und Hygienestandards kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 089-32304-243 oder per E-Mail an verkauf@autobusoberbayern.de